Struktur02

warning: Creating default object from empty value in /info/wwv/data/uni/kar/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 25.

BMBF fördert binationale industrienahe Projekte zur Regenerativen Medizin

Das Bundesministerium setzt sich dafür ein, Ergebnisse aus langjähriger Forschung schneller in die klinische Anwendung zu bringen. Mit dieser Fördermaßnahme werden gezielt regenerationsmedizinische Ansätze gefördert.

Die Nutzung der natürlichen, körpereigenen Selbstheilungskräfte verspricht effiziente Therapieansätze, auch bei bislang nur schwer oder gar nicht zu behandelnden Krankheiten. Erste Zelltherapien, zum Beispiel zur Regeneration von Haut oder Knorpel, befinden sich bereits im klinischen Einsatz und eine wachsende Zahl an zellulären Therapien in der klinischen Erprobung. Dies untermauert das enorme Potenzial des Gebiets.

Seit Oktober 2009 existiert ein Abkommen mit dem California Institute for Regenerative Medicine (CIRM), das die Teilnahme deutscher Partner an Ausschreibungen des CIRM im Rahmen amerikanisch-deutscher Kooperationen ermöglicht. Auf dieser Basis fördert das BMBF nun deutsche Beiträge an solchen Kooperationen. Ziel ist es, Produkt- und Prozessinnovationen für die Regenerative Medizin weiter zu entwickeln, zu validieren und dadurch ihr therapeutisches Potenzial besser auszuschöpfen.

Weitere Informationen finden Sie hier<.