Struktur02

warning: Creating default object from empty value in /info/wwv/data/uni/kar/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 25.

Erstmals Nasenflügel regeneriert

Aus Knorpelzellen der Nasenscheidewand wurde erstmals im Labor Knorpelgewebe gezüchtet, um nach einer Krebs-OP den Nasenflügel zu regenerieren.

Wissenschaftler vom Departement Biomedizin der Universität Basel und Kollegen aus dem Universitätsspital Basel zeigten, dass eine Regeneration des Nasenflügels mit gezüchtetem Nasenknorpel möglich ist, der mit Methoden des Tissue Engineeringi aus patienteneigenen Zellen im Labor hergestellt wurde. Diese Technik wurde bei fünf Patienten zwischen 76 und 88 Jahren angewandt, deren Nasenflügel durch Hautkrebs so stark beschädigt waren, dass eine Rekonstruktion erforderlich war.

Ein Jahr nach der erfolgreichen Wiederherstellung der Nasenflügel waren alle Empfänger sowohl mit ihrer Fähigkeit zur Nasenatmung zufrieden wie auch mit dem äußeren Erscheinungsbild ihrer Nase. Sie berichteten auch von keinen Nebenwirkungen.

Die gleichen Transplantate werden derzeit in einer Parallelstudie für die Knorpelrekonstruktion im Kniegelenk getestet. Trotz der optimistischen Aussichten liegt die routinemäßige Anwendung des Verfahrens in der klinischen Praxis aber noch in weiter Ferne. Nötig seien, so Prof. Ivan Martin, Professor für Tissue Engineering in Basel, eine strenge Beurteilung der Wirksamkeit an größeren Patientengruppen und die Entwicklung von Geschäftsmodellen und Herstellungsarten, um die Kosteneffizienz der Methode sicherzustellen und ein Einführung in die klinische Routine zu ermöglichen.

Quelle: idw<