Struktur02

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 149.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/modules/taxonomy/views_handler_filter_term_node_tid.inc on line 303.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • warning: Creating default object from empty value in /info/wwv/data/uni/kar/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 25.

Regeneration beim Fisch-Auge beflügelt medizinische Forschung

Wie der Fisch Verletzungen des Auges auf zellulärer Ebene regenerieren kann – Heidelberger Wissenschaftler untersuchen Schlüsselfunktion im Prozess der Regeneration, um sie für die Humanmedizin nutzbar zu machen.weiter

Wirkstoff aus alter Heilpflanze könnte Nervenregeneration beschleunigen

Ein Forscherteam am Universitätsklinikum Düsseldorf hat in der Heilpflanze „Mutterkraut“ einen Inhaltsstoff entdeckt, mit dem das Nachwachsen von geschädigten Nervenfasern bei Mäusen erheblich beschleunigt und verbessert werden kann. Die Erkenntnisse könnten von großer klinischer Bedeutung sein.weiter

Stammzell-Technologie hilft bei der Leber-Regeneration - direkt vor Ort

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover zeigen, wie Narbengewebe in der Leber direkt in gesunde Leberzellen umgewandelt werden kann.weiter

Biologen entschlüsseln Herzregeneration bei Zebrafischen

Zebrafische sind außerordentlich regenerationsfähig und können nicht nur verletzte Extremitäten nachwachsen lassen. Sogar Verletzungen am Herzen heilen bei dieser Fischart vollständig wieder aus. Wissenschaftler der Universitäten Utrecht und Ulm haben nun einen zentralen molekularen Mechanismus entschlüsselt, über den dieser Heilungsprozess gesteuert wird.weiter

Substanz aus Krabbenpanzern fördert Nervenregeneration

Ein Forscherteam der Medizinischen Hochschule Hannover hat aus Chitosan gewonnene Nerven-Leitschienen weiterentwickelt: Mit zweigeteilten Röhrchen können Nerven besser nachwachsen.weiter

Implantate für eine bessere Regeneration von Sehnen-Knochen-Übergängen

Wenn Sehnen und mit ihnen Muskelgewebe vom Knochen abreißen, ist eine Regeneration besonders schwierig, da mehrere Gewebearten beteiligt sind. Mithilfe von Stammzellen könnten in Zukunft Implantate entstehen, mit denen die Gewebeübergänge weiderhergestellt werden können.weiter

VascuBone: ein Baukasten für Knochenimplantate

Erfolgreicher Abschluss des des EU-Projekts VascuBone: Neuartige Knochenimplantate könnten in Zukunft das Risiko der Abstoßung verringern, die körpereigenen Regenerationskräfte unterstützen und neues Knochenwachstum anregen.weiter

Rückblick REGiNA-Symposium

Am 14. April fand in Tübingen das erste REGiNA-Symposium in diesem Jahr statt. Thema waren Zulassung und Erstattung von Arzneimitteln sowie Medizinprodukten.weiter

Neues Konzept: Herzmuskel mithilfe von Nanopflastern regenerieren

Saarbrücker Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie Herzmuskelzellen auf einer Nanooberfläche nachzüchten. Das Besondere: Die Zellen wachsen dabei entlang einer vorgegebenen Richtung. Nur so können sie sich wie im gesunden Gewebe richtig zusammenziehen. Als Nanopflaster könnte die Methode bei zukünftigen Behandlungsmethoden zum Einsatz kommen.weiter

Durchblutetes Knochengewebe aus dem 3D-Drucker

Man nehme: Zellen von Knochen und Blutgefäßen. Freiburger Wissenschaftler wollen daraus Ersatzgewebe für die Knochenregeneration mit eingebauten Blutgefäßen drucken.weiter

Krebswirkstoff zeigt Potenzial für Nervenregeneration

Der Krebswirkstoff Epothilon fördert im Tiermodell die neuronale Regeneration und verbessert die motorischen Fähigkeiten der Tiere. Das könnte den Weg zu einer neuen Therapie bahnen.weiter

REGiNA-Film über Knorpelersatz bei Gelenkschäden

REGiNA-Partner Amedrix hat einen künstlichen Knorpelersatz zur Behandlung von Gelenkschäden entwickelt – ein neues Video zeigt, wie er funktioniert. Das Implantat besteht aus flüssigem Kollageni, das minimalinvasivi in das Gelenk gegeben werden kann und dort aushärtet. Seit rund einem Jahr ist das flüssige Ersatzmaterial als Medizinprodukt zugelassen und wird angewendet.weiter