Struktur02

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 149.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/modules/taxonomy/views_handler_filter_term_node_tid.inc on line 303.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /info/wwv/data/uni/kar/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • warning: Creating default object from empty value in /info/wwv/data/uni/kar/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 25.

REGiNA präsentierte sich am verkaufsoffenen Sonntag in Reutlingen

Das REGiNA-Team nutzte das Motto des Tages „Fit in den Frühling“, um allen Interessierten auf dem Reutlinger Marktplatz die Gesundheitsregion und den Nutzen regenerativer Therapien vorzustellen.
weiter

Vorbild Natur: stammzellähnliche Eigenschaften durch Umprogrammieren

Auch die Natur kennt das Prinzip des Umprogrammierens von Zellen, das ihnen stammzellähnliche Eigenschaften verleiht. Forscher der Göttinger Universitätsmedizin wiesen bei Säugetierzellen erstmals die Weitergabe eines „Pluripotenzfaktors“ von Stammzellen an andere Zelltypen nach. So können in kurzer Zeit viele Zellen für die Regeneration von Gewebestrukturen bereitgestellt werden.
weiter

Zukunftsprojekt: Altersblindheit mithilfe von Hautzellen stoppen

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist die Hauptursache für Altersblindheit. Wissenschaftler der Universitäts-Augenklinik Bonn haben einen Weg gefunden, die erkrankten Zellen durch gesunde zu ersetzen, die aus menschlichen Hautzellen hervorgingen.weiter

3. Internationale Konferenz Tissue Engineering 23.-25. Mai 2012, Würzburg

Nach 2004 und 2006 findet in diesem Jahr die dritte internationale Konferenz zum Tissue Engineeringi in Würzburg statt.
weiter

Herzmuskel-Regeneration ein Schritt näher gerückt

Max-Planck-Wissenschaftler arbeiten an Ersatzgewebe, um nach einer Herzmuskelschädigung die volle Herzfunktion zu regenerieren. Ein wichtiger Schritt dazu: Es ist ihnen gelungen, an einem dreidimensionalen Gerüst aus der Seide einer tropischen Raupe Herzmuskelzellen ansiedeln.
weiter

REGiNA-Projektpartner in Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina berufen

Prof. Dr. med. Dr. phil. Urban Wiesing, Leiter des Instituts Ethik und Geschichte der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen – und Projektpartner in der Gesundheitsregion REGiNA – wurde im Dezember 2011 in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina berufen.
weiter

Das Ziel neuer Herzklappen: lebenslängliche Haltbarkeit

Sie sollen wesentlich länger halten und sogar mitwachsen: Speziell behandelte Spender-Herzklappen werden Kindern im Rahmen einer neuen Studie an der medizinischen Hochschule Hannover eingesetzt. Die Herzklappenfunktion soll damit langfristig regeneriert werden.
weiter

Aus der Nase gezogen: Stammzellen zur Regeneration von Haut, Knochen und Nerven

An der Universität Bielefeld wurden Stammzellen aus der menschlichen Nase kultiviert und in Nerven-, Knochen-, Fett- und Knorpelzellen umgewandelt. Die Methode kann neue Behandlungen von akuten und chronischen Verletzungen im Gesicht ermöglichen.
weiter

Molekulare Grundlage der Regeneration erforscht

Biologen der Universität Konstanz haben beim Zebrafisch erstmalig den regulierenden Einfluss von Retinsäure auf Regenerationsprozesse bei Tieren gezeigt. Die Ergebnisse tragen dazu bei, die molekularen Grundlagen von Regenerationsprozessen besser zu verstehen.
weiter

Knochenschrauben aus Biokeramik

Statt der bisher üblichen Metall- oder Kunststoffschrauben sollen in Zukunft Knochenschrauben aus einer knochenähnlichen Biokeramik zur Behandlung von Kreuzbandrissen dienen. Entwickelt und erprobt wurden die Schrauben von Materialwissenschaftlern der Universität Bremen und des Fraunhofer IFAM gemeinsam mit Medizinern.
weiter

Erfolgreicher Workshop Bioimplantate am NMI Reutlingen

Am 25. November veranstaltete die NMI Technologie Transfer GmbH einen Workshop zum Thema Bioimplantate und die regulatorischen Anforderungen bei ihrer Entwicklung und Zulassung. Im Fokus standen Anwendungsbeispiele und Praxisberichte zur Entwicklung von Bioimplantaten im Bereich Medizinprodukte, Kombinationsprodukte und ATMPs.
weiter

REGiNA-Symposium: Regenerative Medizin – was kann körperliches Training bei chronischer Herzinsuffizienz leisten?

Am 22. November 2011 fand in Kooperation mit der Sportmedizin des Universitätsklinikums Tübingen das dritte REGiNA-Symposium statt. Rund 60 Teilnehmer informierten sich bei Vorträgen aus Klinik und Forschung über den Stellenwert körperlichen Trainings als begleitende therapeutische Maßnahme bei chronischer Herzschwäche.
weiter